Die New York Times: Exit Unter Den Top 5 Musikfestivals Weltweit!

Die New York Times, eine der weltweit angesehensten Zeitungen, das am meistgelesene Blatt in den USA und Preisträger rekordartiger 117 Pulitzer Preise hat eine Liste der besten Festivals weltweit veröffentlicht, auf der sich EXIT unter den ersten fünf gleichrangierten befindet! In der engsten Auswahl befanden sich auch die weltweit größten Festivals wie das englische Glastonbury, das spanische Primavera Sound, das japanische Fuji Rock Festival, wie auch das ungarische Sziget. Im Text wird im Besonderen das Konzept des EXIT Abenteuers hervorgehoben, das nach der magischen Festung am Donauufer an das Adriatische Meer weiterzieht. In der Empfehlung führt die Times neben der Information, dass beim diesjährigen EXIT Festival einige der weltweit größten Stars einschließlich Wiz Khalifu, Ellie Goulding i David Guetta auftreten werden an, dass diejenigen, die mehr Unterhaltung wollen, zum berühmten Strand Jaz in Montenegro weiterreisen sollten, an dem vom 14. bis zum 16. Juli das Sea Dance Festival stattfindet. Sea Dance befindet sich auch auf der Liste der Empfehlungen des berühmten britischen Magazins Ministry of Sound als eines der Festivals, das in diesem Sommer auf keinen Fall verpasst werden darf. Zudem wird hervorgehoben, dass die diesjährige Besetzung von einigen der weltweit größten Stars der Elektroszene wie Skrillex, Andy C, Jeff Mills, Black Coffee, Goldie, Lost Frequencies My Nu Lang und Sister Bliss – Faitless DJ set angeführt wird. Von den Briten wird im Text angeführt: „Fügen Sie einem derartigen Programm auch einen wunderschönen Strand, akzeptable Preise, wunderbares Wetter hinzu und Sie finden eine wahre Perle der Unterhaltung“.

In diesem Jahr sind weitere, zahlreiche Anerkennungen der Weltmedien hinzugekommen, so dass das EXIT Abenteuer auch von CNN empfohlen wurde, unter der Anmerkung, „EXIT sei weitaus mehr als Musik, wobei sein Veranstaltungsort innerhalb der beeindruckenden Festung von Peterwardein in Novi Sad die auf Ackern abgehaltenen Festivals ein wenig pathetisch erscheinen lässt“. Auch der britische Guardian hat geschrieben, dass „dieses preisgekrönte Festival seine gesellschaftliche Mission der Jugendförderung im Balkan beibehalten hat“, während der Daily Mirror die Frage stellt: „Warum verbinden Sie Ihren Sommerurlaub nicht mit Musikfestivals und einer Reise in Länder, in denen Sie noch nicht waren? Das macht Sinn“ und Daily Express betont, dass „das EXIT Festival auch nach 16 Jahren immer noch mit Volldampf arbeitet und das diesjährige Angebot nichts für schwache Herzen ist!“ Sogar die famose italienische Ausgabe der angesehenen Zeitschrift „Vogue“ erklärt klipp und klar: „EXIT ist eine Institution der Festivalszene weltweit!“ Bei der diesjährigen Verkündung des Exit zum besten europäischen Musikfestivals wurde von „European Best Destinations“ in der Begründung angeführt, dass „EXIT in der Festivalwelt einzigartig ist, da es sich aus einer Studentenbewegung mit der bedeutenden Mission entwickelt hat, junge Menschen im Balkan zu unterstützen“.

Eintrittskarten für das EXIT Festival nur noch heute zum alten Preis!
Aufgrund des enorm großen Interesses hat das diesjährige EXIT Festival schon einen Monat vor seiner Veranstaltung 80% seiner Kapazitäten gefüllt. Die Eintrittskarten für das EXIT Festival werden zu einem Preis von 6.490 beziehungsweise 4.990 Dinar für das Sea Dance Festival oder für nur 6.990 Dinar für das gesamte EXIT Abenteuer verkauft. Eintägige Eintrittskarten kosten 2.490 Dinar für die ersten drei Tage und 2.990 Dinar für Sonntag. Die Eintrittkarten werden nur noch heute zu den aktuellen, alten Preisen verkauft, wonach die Preise steigen!

Das Exit Festival findet in diesem Jahr vom 7. bis zum 10. Juli auf der Festung von Peterwardein statt, wonach das Exit Abenteuer an das Adriatische Meer zum dritten Sea Dance Festival vom 14. bis zum 16. Juli weiterzieht. The Prodigy, Skrillex, Ellie Goulding, David Guetta, Wiz Khalifa, Hurts, George Clinton & Parliament-Funkadelic, Bastille, Stereo MC’c, The Vaccines, Richie Hawtin, Jeff Mills, Dimitri Vegas & Like Mike, Stormzy, Andy C, Maceo Plex, Sister Bliss – Faithless DJ Set, Lost Frequencies, Solomun, Marco Carola, Robin Schulz, Black Coffee, Tinariwen, Banco de Gaia, Moritz von Oswald, Cock Sparrer, Paradise Lost, Rebolledo, Zadig, wie auch die europäischen Kultklubs Nitsa, Tresor, Concrete und Grelle Forelle und viele andere haben schon ihre Anwesenheit bestätigt.

Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Share on LinkedIn